fbpx

Die Freude auf den langersehnten Urlaub ist riesig, umso ärgerlicher ist es, wenn Zahnschmerzen im Urlaub auftreten. Das kann den Urlaub schnell ruinieren. Damit Sie sich auf Reisen nicht mit schmerzenden Zähnen auseinandersetzen müssen und Ihren Urlaub voll und ganz genießen können, haben wir ein paar wertvolle Tipps für Sie zusammengestellt.

Vorbeugen lautet das Zauberwort

Das Wichtigste vor einer Reise ist ein frühzeitiger Check-up. Der Termin für Ihren Zahnarztbesuch sollte mindestens drei bis vier Wochen vor dem geplanten Urlaub stattfinden, damit mögliche Zahnbehandlungen vorab durchgeführt werden können. Sollten Sie gerade in diesem Jahr eher spontan unterwegs sein, lohnt sich ein Anruf bei Ihrem Zahnarzt allemal. Erläutern Sie kurz Ihre Situation – möglicherweise ist ein kleines Zeitfenster für eine Vorsorgeuntersuchung frei.

Gut ausgestattet: Mundhygiene im Urlaub nicht vergessen

Neben einer Vorsorgeuntersuchung ist die Mundhygiene während des Urlaubs von großer Wichtigkeit. Gerade im Urlaub, wenn häufiger Zucker-, Kaffee- oder Alkoholgenuss an der Tagesordnung stehen, werden Zähne stärker angegriffen. Umso wichtiger ist es, die Zahnhygiene auch im Urlaub nicht zu vernachlässigen, auch wenn sich das im Urlaub etwas schwieriger gestaltet als Zuhause. Dafür empfehlen wir Ihnen folgende Zahnhygiene-Artikel im Mini-Format:

  • Zahnbürste
  • Fluoridhaltige Zahnpasta
  • Zahnseide
  • Mundspülung

Die kleinen Miniaturen finden Sie in jeder Drogerie und können diese, dank der kleinen Größe, auch unterwegs bei sich tragen. Eine kurze Mundspülung und das Nutzen von Zahnseide nach dem Mittagessen ist so auch unterwegs schnell und mühelos möglich.

Sofort-Hilfe bei Zahnschmerzen und der Versicherungsschutz im Ausland

Sollten Sie während Ihres Urlaubs von Zahnschmerzen geplagt werden, ist ein Gang zum lokalen Zahnarzt nicht immer ein Muss. Handelt es sich um leichte Zahnschmerzen oder ein leichtes Pochen, können Sie die betroffenen Stellen kühlen und sollten auf Kaffee, Alkohol und Zigaretten verzichten. Leichte Schmerzmittel können ebenfalls Abhilfe schaffen und gehören unbedingt in die Reiseapotheke.

Sobald die Schmerzen akut sind und mit starken Schwellungen oder Fieber einhergehen, empfehlen wir Ihnen unverzüglich einen Zahnarzt vor Ort aufzusuchen. Wichtig ist, dass Sie Ihre Versichertenkarte für den Ernstfall immer mit auf Reisen haben. Bestenfalls verfügen Sie über eine private Auslandskrankenversicherung, die im Notfall die Kosten für eine Behandlung übernimmt. Informieren Sie sich dazu bitte vorab bei Ihrer Krankenkasse.

Zusätzlich empfehlen wir Ihnen sicherzustellen, dass eine Kommunikation mit dem behandelnden Zahnarzt gewährleistet werden kann. Bereiten Sie sich dazu am besten Notizen auf Englisch und/oder in der Landessprache vor, um Ihre Beschwerden missverständnisfrei mitteilen zu können. Fordern Sie am Ende der Behandlung unbedingt eine Rechnung und Quittung bei Barzahlung – bestenfalls auf Deutsch oder Englisch – an, um diese im Anschluss an den Urlaub Ihrer Krankenkasse vorlegen zu können.

    Wenn Sie alle Tipps befolgen, kann bei Ihrer nächsten Reise nichts mehr schief gehen. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Urlaub und viel Gesundheit!