fbpx

Beim neuen Zahnpasta-Test der Stiftung Warentest wurden insgesamt 17 verschiedene Zahnpasten getestet – die teuerste Paste schnitt mit “mangelhaft” ab.

13 Zahnpasten bekamen die Note „sehr gut“, 3 Pasten die Note „gut“. Die teuerste Zahnpasta schnitt sogar mit der Note „mangelhaft“ ab. Grund dafür ist der Verzicht auf den Inhaltsstoff Fluorid. Für eine gute Zahnpasta ist Fluorid aufgrund seiner erwiesenermaßen vorbeugenden Wirkung gegen Karies von hoher Bedeutung.

Der Test hat gezeigt, dass gute Zahnpasta nicht teuer sein muss. Entscheidend ist eben eine gute Reinigungsleistung und positive Effekte für Zähne und Zahnfleisch, sowie wirksamer Schutz vor Karies. So gab es sogar 4 Testsieger, bei denen die Zahnpasta nur 45 Cent pro Tube kostet.

Auch Öko Test hat dieses Jahr unterschiedliche Zahnpasten unter verschiedenen Kriterien geprüft. Bei dem Test führten nicht nur bedenkliche Inhaltsstoffe zu drastischen Abwertungen, sondern vor allem das Fehlen von Fluorid. Zahnpasten mit zu geringem Fluoridgehalt schnitten auch deutlich schlechter ab.

Fazit ist, eine gute Zahnpasta muss nicht teuer sein. Wichtig ist vor allem der Wirkstoff Fluorid, der unsere Zähne vor Karies schützen und eine gute Zahnreinigung gewährleisten soll.

Veränderte Öffnungszeiten

Liebe Patienten, wir sind weiterhin für Sie da, müssen aber aufgrund der aktuellen Situation unsere Sprechzeiten ändern. Diese sind:

Montag, Mittwoch und Freitag  08:00 – 14:00
Dienstag und Donnerstag 12:00 – 18:00

Die Terminvergabe erfolgt weiterhin telefonisch unter 0203 334496 oder online. 

Kommen Sie gut durch die Corona-Krise und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Familienzahnärzte Chlosta